Kostenlose Denkspiele online spielen

Kostenlose Denkspiele online spielen. Spiel Geschicklichkeitsspiele, Strategiespiele & Intelligenztraining, uvm. kostenlos online.

Online-Spiele & Sponsoren

Halma online spielen

Kostenlos Halma online spielenSpielst du gerne Halma? Jetzt kannst du direkt am PC Halma kostenlos online spielen. Genau wie beim bekannten Brettspiel geht es beim Online-Halma darum die Spielsteine aus dem eigenen Feld so schnell wie möglich auf die gegenüberliegende Spielfeldhälfte zu bekommen. Dabei können die Spielsteine sich nur hüpfend über die eigenen oder fremde Spielsteine fortbewegen.

Jetzt kostenlos Halma online spielen:

Alles was du noch brauchst um mit Online-Halma erfolgreich zu sein ist eine gute Strategie. Denn es geht darum zu erkennen wo sich möglichst lange Ketten finden über die man springen kann. Umgekehrt sollte man natürlich versuchen seinem bzw. seinen Mitspielern (2-6 Spieler) den Weg über das Halma Spielfeld so schwierig wie möglich zu machen.

Andere Leser haben auch gespielt

131 Gedanken zu „Halma online spielen

  1. also ok, habe das 2x gespielt und 2x gewonnen?? ist der Computer zu blöd oder wie. meine Mutter spielte das besser;)

  2. sag mal bitte,administrator, kannst du mal aufhören, mir den stein, den ich noch weitersetzen will, aus der *hand* zu nehmen? ist echt fies.
    mfg – monika

  3. Warum macht der bei mir immer nur einen sprung? sobald ich die möglichkeit hätte über 3 oder 4 steine zu springen, dann passiet leider nichts.

  4. Stimmt, den letzten Zug läßt er nicht zu, man versucht es, aber nur der Computer kann spielen – irgendwie sehr idiotisch – da spiele ich lieber mit Menschen, die mogeln vielleicht auch aber mit denen kann man das ausdiskutieren. Naja, die Technik….

  5. sag mal, administrator: kannst du nicht endlich mal so programmieren, dass du mir den stein „nicht aus der hand nimmst?“ ist es für dich soooooo befriedigend, unehrlich zu spielen? und was soll denn der quatsch, dass der letzte steine des spielers nach oben rechts geführt werden muss, damit er schlußendlich im feld haften bleibt? so ein schwachsinn.
    jedes mal, wenn beklopptes im spiel ist, klicke ich aus. hast du das noch immer nicht gemerkt? macht mir gar nichts aus. aber dir oooch nicht, stimmts?

  6. das war heute definitiv mein letztes halmaspiel: der macher ist krank. er kann nicht verkraften, dass jemand gegen 5 spieler gewinnen kann oder halt zweiter, dritter wird.
    krank so was. und ade.

  7. Habe mich gefreut endlich dieses Spiel online zu finden.- Jedoch ist das Spiel durch das Klciken erschwert. Ich will und kann springen – Computer will nicht. Die letzten Stein hat er patout nicht vor seinem eigenen Sieg in das letzte Feld gelassen. Das ist nicht okay. Bin echt enttäuscht un sauer!!

  8. Bei mit funktioniert das fixieren des letzten Steines durch gleichzeitigem Drücken der linken u. rechten Taste !
    Hab ein Zeit gebraucht bis ich draufgekommen bin. Warum das bei mir nur so funktioniert, weis ich nicht

  9. ich weis nicht was das soll aber ich konnte auch beim letzten zug 10 mal nicht mer rücken voll die schummlerei,
    wie als ob der computer es nicht ertragen könnte zu verlieren.

  10. lieber administrator, früher habe ich mich schon schwarz geärgert, weil mir ratzfatz der „stein“ aus der hand genommen wurde, dabei wollte ich den noch munter weitersetzen. das hat sich gegeben. tausend dank dafür, dass sich manches verbessert hat an deinem spiel. wirklich super gemacht. was mich nun allerdings seit heute – 19. august 2013 – saumäßig ärgert: beim spannenden hüpfen ist das spiel auf einmal weg, es schiebt sich ein fenster von irgendwelchen saublöden google-spielen vor. also, bitte. das geht gar nicht. und wie üblich: keine mailadresse angegeben, wo man sich beschweren kann. bitte tu du das für den spieler. was soll dieses zwanghafte einschieben? was ich spielen möchte, bestimme ich und nicht google.
    aber an dich ganz herzliche grüße und herzlichen dank für die verbesserung des oma-spiels HALMA. ist gar kein oma-spiel. und wenn doch? omis müssen doch auch sein, oder? so wie die enkelkinder …

  11. verdammte axt, administrator: jetzt geht das wieder los, dass mir der „stein aus der hand genommen“ wird. warum kann das system nicht besser eingestellt werden? oder ist das absicht? bin zornig … monika

  12. mann o mann: seit wann gilt die spielregel: computer darf über sämtliche geschlossenen „steine“ hinweghopsen? schon wieder so ein ärgernis. ich versteh nicht, wie man spiele mit derart vielen systemfehler mit gutem gewissen anbieten kann.

  13. hallo, administrator, wieder hat sich heute google in ein halmaspiel eingeschaltet, also das spiel gelöscht. noch einmal lass ich es mir gefallen, aber danach nie mehr. versprochen. monika

  14. was ist denn nun heute wieder los mit diesem ärgernis-spiel? eine zeitlang gehts gut, man denkt: endlich ein ehrliches spiel und dann: peng. kann da mal jemand zum doc gehen? bitte.

  15. Bitte den letzten Spielstein auf die Ente (rechte oben)
    klicken und dann ins Feld setzen.Nur soläßt er uns rein un gewinnen.

  16. bin sehr sehr positiv überrascht (hab lange nicht dieses spiel genutzt, weil gar zu ärgerlich): das system hat einige mängel aus dem Halma-spiel rausgenommen. z.b. darf der händige spieler noch einmal hopsen, wenn er das unabsichtlich – schummeln geht ja gar nicht – getan hat. finde ich nun ganz prima. vielen dank! ich dachte, der/die macher bleiben ewig KINDISCH! monika

  17. Ach sehr schlecht wirst wenn den Computer ein Zug behindern willst in den eigenen freien Zug gestopt.Und den letzten Zug läßt er erst zu wenn du als letzter bist Meine Bewertung für dieses Spiel ist mangelhaft

  18. liebe angelika, post nr. 190: der letzte zug von dir wird angenommen, wenn du das „steinchen“ nach rechts oben lenkst (auf die figur) und dann auf den platz absetzt. ich verstehe es ja auch nicht, warum der programmierer den ganzen beschwerden in dieser hinsicht in seiner erklärung zu halma nicht ausdrücklich abhilft. wahrscheinlich genügen ihm die klickzahlen. was ich auch nicht verstehe – und was mich regelrecht wütend macht: wenn ich nur oberflächlich das feld mit dem „stein“ berühre, dann schickt er mich zurück aufs ausgangsfeld, ich kann dann noch einmal hüpfen. jedoch macht der programmierer das nur, wenn das spiel gerade begonnen hat. sobald ich jedoch sehr gut stehe und fast am schluss des spieles, dann setzt er mich irgendwo ab, wo ich gar nicht stehen bleiben wollte. ich frag mich immer, was der programmierer damit bezweckt. muss ja ein grund vorliegen, da ich das schon so oft erwähnte.
    liebe grüße an dich und versuche das von mir am anfang gesagte zu deinem hinweis. – monika

  19. das da mal jemand eine antwort gibt? wunder über wunder. wenn es stark danach aussieht, dass mein kommentar schon einmal gepostet wurde, dann lag das daran, dass der programmierer nicht daran denkt, mal was zu ändern. verstehe das nicht. ich klopfe mir schier den finger wund, trotzdem schickt mich euer system zurück, weil es meint, ich habe einen platz nicht berührt. aber nicht etwa auf ausgangsstelle, sondern setzt mich irgendwo ab. WAS IST DER GRUND?????????????????????????????????????????????????????????????

  20. wow PROGRAMMIERER von halma: vier spiele gespielt – kein einziges mal zurückgesetzt. wenn du was positives geändert hast: tausend küsse! und eine million mal DANKE!

Kommentare sind geschlossen.

Andere Leser haben auch gespielt x